mv EU Logo

Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Pressemittteilung des Landkreises - Terminvergabe für Impfung

Die Terminvergabe für eine Covid-19-Impfung wird von der Landesregierung MV organisiert. Es werden zunächst in alphabetischer Reihenfolge alle Menschen im Alter über 80 Jahren, die nicht im Alten-und Pflegeheim sondern in der eignen Häuslichkeit wohnen, postalisch angeschrieben und über ihre Impfberechtigung informiert. Sie können sich dann telefonisch über ein Callcenter informieren und ihre Impftermine vereinbaren. Die entsprechende Rufnummer der Hotline wird in den Schreiben mitgeteilt.

Terminvereinbarungen im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte sind für das Impfzentrum Neubrandenburg und in Waren, welches ab dem 19. Januar in Betrieb geht, möglich. Sollte ein Impftermin aus irgendwelchen persönlichen Gründen nicht wahrgenommen werden können, so wird dringend darum gebeten, dass der Termin im Voraus abgesagt wird. Das Call-Center hat dann die Möglichkeit, den Termin erneut an einen Interessenten zu vergeben. Es hat keinen Zweck zum Impfzentrum zu kommen, wenn man im Voraus keinen Terminüber das Call-Center vereinbart hat.

Parallel zu den Impfungen im Impfzentrum suchendie mobilen Impfteams des Landkreises seit Ende Dezember die Senioren-und Pflegeheime auf. Mit Stand 12. Januar 2021 hatten im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte insgesamt 3.320 Menschen, die in Senioren-und Pflegeheimen leben, die erste Impfung erhalten.

 

Weitere Informationen

Weitere Meldungen

Termine in der Verwaltung nur nach Anmeldung
  Weiterhin ist ein Besuch in der Verwaltung nur nach telefonischer / elektronischer ...
Achtung - Verlegung eines Wertstoffcontainerstellplatzes
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,   in der 44. Kalenderwoche 2020 wird der ...