Link verschicken   Drucken
 

Information des Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr für Geschädigte durch den Flugunfall im Raum Rostock/Laage

Amt Malchow

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

am 24. Juni 2019 kam es zu einer Kollision zweier Eurofighter während eines Übungsfluges. Beide Luftfahrzeuge stürzten im Raum Malchow ab. Dabei kam ein Soldat ums Leben. Mit großer Bestürzung und tiefer Betroffenheit sind unsere Gedanken bei seinen Angehörigen und Hinterbliebenen.

 

Wir sind erleichtert, dass nach derzeitigem Stand keine Mitbürgerinnen und Mitbürger durch die beiden Abstürze verletzt worden sind. Die Bundeswehr bedauert aber die Ihnen aufgrund des Flugunfalles im Raum Malchow entstandenen Unannehmlichkeiten und Belästigungen.

 

Möglicherweise sind Ihnen sogar Schäden entstanden. Sofern Sie der Ansicht sind, dass Ihnen deswegen Schadensersatz zusteht, werden Ihre Ansprüche insbesondere auf der Grundlage des Luftverkehrsrechts geprüft.

 

Zuständig für die Prüfung eines möglichen Schadenersatzes aufgrund des Flugunfalles ist das Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw). Dieses ist wie folgt zu erreichen und steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung:

 

Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und

Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw)

- Referat DL II 1 -

Fontainengraben 200

53123 Bonn

Telefon 0228 – 5504 - 5063

Telefax 0228 - 5504 - 5775

E-Mail: BAIUDBwSchadensbearbeitung@Bundeswehr.org

 

 

Wir bitten Sie, in Ihrem Forderungsschreiben folgende Angaben zu machen und dem Schreiben möglichst entsprechende Unterlagen beizufügen:

 

  1. Angaben zur geschädigten Person
  2. Angaben zum Gegenstand des Schadens sowie zum Zeitpunkt des Schadenseintritts
  3. Nachweise zum Schaden wie Bildaufnahmen, Zeugenaussagen und ggf. weitere vorhandene Beweismittel

 

Sollten Sie eine Versicherung für entsprechende Schadensfälle abgeschlossen haben, wird empfohlen, diese umgehend zu unterrichten.

 

Mit der Aushändigung dieser Information ist kein Haftungsanerkenntnis verbunden!